"Die Elbe"

Artikel in "Die Fähre" Ausgaben Juni und Juli/August 2006

Die Enthüllung des Werkes zur 600-Jahrfeier von Laubegast wäre ein schöner Höhepunkt der Feierlichkeiten. Wieland Förster hat der Aufstellung der Plastik im Jahre 2008 bereits zugestimmt. Für die Aufstellung auf den Grünanlagen Kronstädter Platz liegt die Genehmigung des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft bereits vor, aber auch ein (hochwassersicherer) Ort an der Elbe ist denkbar. Jetzt liegt es an uns, Sponsoren für das Kunstwerk zu finden. Dazu hat das Ortsamt Leuben bei der Stadt Dresden ein Spendenkonto eingerichtet:

 

Einzahlungen richten Sie bitte an:

Landeshauptstadt Dresden

Kontonummer: 3120 000 034

Bankleitzahl: 850 50 300

Ostsächsische Sparkasse Dresden Verwendungszweck: Plastik Laubegast

 

Spender, die eine Spendenquittung benötigen, geben bitte Namen und Adresse an. Die Bescheinigung wird dann zugeschickt.

2008 soll „Die Elbe" in Dresden-Laubegast den Fluss an „Die Elbe" in Hamburg weiterreichen, die am 8. 6. 2006 dort enthüllt wurde.

Zahlreiche Zeitungen berichteten über dieses kulturelle Ereignis. „Die Welt":

„Der weibliche Torso als Symbol für fließende Formen - diese Idee hatte Bildhauer Professor Wieland Förster vor Augen, als er die Skulptur „Die Elbe" schuf...

Das Kunstwerk soll auch die Verbundenheit der Städte entlang des Elbufers symbolisieren, sagte Förster..." Hamburger Abendblatt: „Die Elbe ist nicht nur die ökonomische und emotionale Lebensader Hamburgs, sie verbindet die Hansestadt auch mit Dresden, ihrer sächsischen Partnerstadt... Geschaffen wurde die moderne Plastik von dem Dresdner Wieland Förster, einem der bedeutendsten lebenden deutschen Bildhauer."

 

 

copyright © Renner Dresden

Stand: 14. November 2017

Home Die Informationsseite Foto Galerie Flut 2002

* Homepage des gleichen Autors