Home Impressum Datenschutz Hinweise

13. Resümee
 

Nach oben

 

Zurück Nach oben

Zurück zur Themenübersicht
13. Resümee Ergänzende Informationen

 

 

Positiv sind die hervorragenden Informationen des Themenstadtplans zu bewerten.

 

Das Blaue Band Geberbach bietet interessante Ansätze für eine Neugestaltung des Altelbarmes. Vor Hochwasser werden die Laubegaster damit nicht geschützt.

 

M30 ist die einzige Maßnahme aus dem Ergebnisdokument, welche in absehbarer Zeit die Chance einer Realisierung hat.

M30 ist aber nur ein kleiner Baustein des Hochwasserschutzes von Laubegast. Die grundsätzlichen Probleme werden damit nicht gelöst.

In einer Kombination von M30 und dem Schutz der Leubener Straße (Rettungsweg) könnte eine Chance liegen.


Die Laubegaster mussten bereits 2002, 2006 und 2013 erleben was Showdown bedeutet. Allerdings war der Begriff damals noch nicht eingeführt.

 

Das Leben in Laubegast war für Wochen heruntergefahren. Darüber hinaus wurden Infrastruktur, Haustechnik und ganze Wohnungen und Geschäfte zerstört.
Wenn der Elbpegel wieder auf 8m steigt werden sich die Laubegaster entscheiden müssen: Wollen sie eingeschlossen oder ausgesperrt sein?

 

Ab 8,25m wird Laubegast wieder zur Insel! Daran ändert auch M30 nichts.
Frau Bürgermeisterin Jährigen fordert, dass Betroffene "selbst einen Umgang mit den Gefahren finden müssen". Dies ist richtig. Dies allein wird aber weder die Laubegaster Hochwasserprobleme lösen, noch enorme Sachschäden verhindern.

Der nunmehr vorgesehene Einsatz von Fördermittel bedingt aber zuerst Klarheit, worauf sich die Laubegaster zukünftig einstellen müssen?

 

Die von den Laubegaster in den Beteiligungsprozess vor 10 Jahren gesetzten Hoffnungen werden bisher nicht erfüllt.

 

Nach Corona sind die Chancen, dass der Hochwasserschutz Stromelbe und der Rettungsweg Salzburger Straße noch realisiert werden, sehr gering.

Eine zeitliche Überlagerung von einem Extremhochwasser und einer Pandemie möchte sich keiner vorstellen oder hat die Stadtverwaltung schon ein Konzept?

Vor 2002 hielten alle ein Hochwasser HQ100 für undenkbar. Der Glauben an funktionierende Staustufen, Talsperren und Rückhaltebecken war sehr groß. Die Laubegaster wurden eines Besseren belehrt. Vor den Ereignissen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hielten alle die Karten HQ200 und HQ500 des Themenstadtplanes für rein theoretische Berechnungen. Ist dies wirklich so?  Zwischen 9,42m und HQ200 (9,65m) liegen nur 23cm und Laubegast wäre fast vollständig überflutet. Man kann nur hoffen, dies nicht erleben zu müssen.

 

Die Zukunft wird zeigen, ob die Hypothese unter 6. und die Visionen im Punkt 11. Bestand haben bzw. realisierbar sind. Sobald neue Erkenntnisse vorliegen werden diese eingearbeitet.

 

Konsterniert muss man an Hand der Reaktionen der Parteien und der Schreiben des Oberbürgermeisters  feststellen, in den nächsten Jahrzehnten wird es weder einen effektiven Hochwasserschutz an der Stromelbe, noch einen Rettungsweg für Laubegast geben. Dies lässt sich auch aus dem Vorhaben Hochwasserschadensbeseitigung Wehlener Straße/Österreicher Straße ableiten, dessen Planung nun schon acht Jahre dauert.

 

Eigentlich müsste man auf die Schreiben des OB vom 22.09.2021 und SMEKUL vom 07.10.2021 eine Erwiderung verfassen. Nach 10 Jahren des ständigen Einforderns einer Umsetzung des Ergebnisdokumentes und damit des Stadtratsbeschlusses 1328/11, kann man nur eine Schlussfolgerung ziehen, es hat keinen Sinn weiterhin auf die Defizite hinzuweisen.

Laubegast-online wird sich daher bis Weiteres auf Hinweise zu neuen Dokumenten und Jahreszahlen beschränken.

Ergänzt: 23.10.2021

 

Weitere Punkte im Abschlußdokument:

  • Anpassung der stadt- und nachrichtentechnischen Versorgungssysteme an den Gebietsschutz

  • Angebote zur Aufklärung in Information im Vorfeld von Hochwasserereignissen

  • Information während der Hochwasserereignisse

  • Projekt Pegelmesslatten (entspricht nicht den an Säulen angebrachten Markierungen)

Zurück Nach oben

Zurück zur Themenübersicht
 

copyright © Renner Dresden

Stand: 26. Oktober 2021

Home Info-Seite Laubegast Foto Galerie Flut 2002

* Homepage des gleichen Autors